Graz – ante portas!
Allgemein

Graz – ante portas!

Ein wunderbarer, sonniger Tag, bekannte Plätze in Graz – und mittendrin: Wir in voller Marschformation. Einen ganzen Vormittag durften wir GrazerInnen Märsche präsentieren!

Los ging es für uns zunächst in der Tiefgarage des Kunsthauses Graz. Spontan wurde dort nämlich eingespielt – ungewohnt ob der Akustik, aber auf alle Fälle für die Parkgarage – und für uns – eine Premiere.

Nach dem Einspiel ging es auch schon zur ersten Station: Dem Südtiroler Platz. Aufstellung bezogen, Reihen gecheckt, und los ging’s mit dem 47er Regimentsmarsch. Unsre Musik kam gut an, während der Applaus natürlich auch uns gut tat, nach all der langen Zeit ohne Konzerte. Viele GrazerInnen stiegen aus der Straßenbahn aus – hörten uns – und blieben stehen, um zu lauschen. Auch fein, dass wir bekannte Gesichter, u.a. von der Ortsmusik Mariatrost, begrüßen durften.

Die nächste Station war der Schloßbergplatz. Hinter uns die ehrwürdigen Treppen zum Uhrturm hinauf wissend, spielten wir die nächsten Klassiker, so z.B. auch den Bozner Bergsteigermarsch. Lustigerweise kam an dieser Stelle auch ein Filmteam des RTL aus Holland hinzu – wir halten die Augen nach uns offen, hartelijk bedankt!

Die dritte und vorletzte Station war der Mehlplatz, ehe es an vielen staunenden Touristen vorbei zum Tummelplatz ging. Unsere Tracht wurde oftmals fotografiert – und die Snaps sowie Stories an diesem Tag waren wohl zahlreich. Am Tummelplatz selbst trafen wir auf den Musikverein St. Marein sowie den Musikverein Raaba-Grambach. Ein gemeinsames Platzkonzert rundete den wunderbaren Samstag ab, ehe es zu einer kleinen gemeinsamen Stärkung ging. Auf bald, Landeshauptstadt!

Eines unserer Lieblingsfotos von diesem Tage.

Nachtrag: Dank eines Youtubers gibt es sogar ein Video zu unserem Auftritt am Tummelplatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code